Target / Target 2 / Target-Salden

Definition (nach Wirtschaftslexikon Gabler):
Zahlungsverkehrssystem der Zentralbanken des Eurosystems für die Abwicklung nationaler und grenzüberschreitender Transaktionen. TARGET steht für „Trans-European Automated Realtime Gross Settlement Express Transfer System“ und wird vornehmlich für die Abwicklung von Großbetrags- und eilbedürftiger Zahlungen genutzt. Die Verrechnung erfolgt in Zentralbankgeld. Bei TARGET 2 handelt es sich um die Nachfolgegeneration des mit der Einführung des Euro in Betrieb genommenen TARGET-Systems.

Target 2 - Trans-European Automated Realtime Gross Settlement Express Transfer System
Target 2 – Trans-European Automated Realtime Gross Settlement Express Transfer System

Angenommen, heute würden 2 Millionen Euro von Deutschland nach Italien und 3 Millionen Euro von Italien nach Deutschland überwiesen, so würden sich die Target-2-Salden beider Staaten jeweils um den Saldo von 1 Million Euro verändern: Deutschlands Target-2-Forderungen würden um 1 Million Euro steigen und Italiens Target-2-Verbindlichkeiten würden sich ebenfalls um 1 Million Euro erhöhen. Merke: Die Target-2-Verbindlichkeiten wachsen, wenn aus dem Staat per Saldo Geld abfließt. Das wird gleich noch genauer erläutert.

Die Target-2-Salden bewegen sich solange im Bereich der Null-Linie, solange die Zahlungsströme zwischen den einzelnen Euro-Staaten ziemlich ausgeglichen sind. Das funktionierte in den ersten Jahren der Währungsunion bis etwa 2008.

Dann kam es zur Schulden-, Banken- und Währungskrise. Erst mit dieser „Finanzkrise“ lösten sich die Target-Salden von der Null-Linie. Durch den Euro haben die Südländer ihre Wettbewerbsfähigkeit verloren und die Zahlungsströme sind seit Jahren nicht mehr ausgeglichen, weil viel mehr Geld von den Südstaaten nach Deutschland, Luxemburg und Holland fließt, als umgekehrt.

Die Ungleichgewichte im Zahlungssystem der europäischen Notenbanken haben einen neuen Rekordstand erreicht.

Zahlen in der Grafik datieren vom 31.03.17
Zahlen in der Grafik datieren vom 31.03.17

Deutschland hat laut neuen Zahlen vom 30.4.17, Target-2- Forderungen in Höhe von 830 Milliarden Euro; dagegen haben Italien und Spanien Target-2-Verbindlichkeiten in Höhe von 420 und 375 Milliarden Euro.

Normalerweise ist es weitaus besser, Forderungen statt Verbindlichkeiten zu haben. Aber  leider nützen manche Forderungen nichts – wenn sie nicht werthaltig, also nicht mit Sicherheiten unterlegt sind und auch nicht eingetrieben werden können. Genauso ist es mit den Target-Forderungen.

Sie werden nicht einmal verzinst und falls die Schuldner keine Lust zur Rückzahlung haben, werden sie nach heutigem Stand der Dinge, auch keine nennenswerten Nachteile erleiden. Ein amerikanischer Präsident sagte vor kurzem mit einem Augenzwinkern: „Falls du Kredite aufnimmst, sollten sie so hoch sein, dass es sich die Bank nicht leisten kann, dir die Kredite jemals zu kündigen.“ In einer ähnlichen Situation befindet sich Deutschland als Kreditgeber für Südeuropa.

Nicht die Schuldner werden Probleme bekommen, wenn sie ihre Schuld nicht begleichen, sondern Deutschland als Gläubiger wird Forderungen in Höhe von mehreren hundert Milliarden Euro verlieren! Diesen Verlust werden die deutschen Steuerzahler ausgleichen müssen.

Zum besseren Verständnis für das Entstehen von Target-Salden nachstehend eine genaue Abfolge einer grenzüberschreitenden Überweisung innerhalb der Eurozone.

Beispiel: Ein griechisches Unternehmen überweist den Rechnungsbetrag für eine Warenlieferung an ein deutsches Unternehmen

Die Grafik zeigt den Überweisungsablauf im Target-System.
Die Grafik zeigt den Überweisungsablauf im Target-System.

Die EZB fungiert als zentrale Verrechnungsstelle. Bei ihr entstehen die Target- Salden.

Grundsätzliches:

  1. Das griechische Unternehmen hat ein Konto bei einer griechischen Bank
  2. Die griechische Bank unterhält ein Konto bei der griechischen Zentralbank
  3. Die griechische Zentralbank unterhält ein Konto bei der EZB

a) Situation des griechischen Unternehmens
Es erhält Waren und durch die Überweisung „verringert sich sein Bankkonto“.

b) Griechische Bank:
Die Verbindlichkeit gegenüber dem griechischem Unternehmen nimmt ab (das Kontoguthaben eines Kunden, ist für die Bank eine Verbindlichkeit).
Die Forderung  gegen die griechischen Zentralbank nimmt ebenfalls ab, da sich das Guthaben der griechischen Bank auf ihrem Konto bei der Zentralbank durch die Überweisung nach Deutschland verringert.

c) Griechische Zentralbank:
Die Verbindlichkeit gegenüber der griechischen Bank, nimmt ab. Die Forderung gegenüber der EZB ebenfalls, sofern die griechische Zentralbank bei der EZB ein Guthaben unterhalten würde. Bankguthaben sind in „unserem System“ Forderungen auf Herausgabe von Bargeld (einziges gesetzliches Zahlungsmittel).
Da aber die griechische Zentralbank auf ihrem Konto bei der EZB „im Minus steht“, wird das Minus durch die Überweisung nach Deutschland größer – die bestehende Verbindlichkeit erhöht sich also.

d) Situation bei der EZB
Die EZB führt für jede nationale Notenbank ein Verrechnungskonto außerhalb ihrer Bilanz. Das Konto der griechischen Notenbank wird belastet und das Konto der Deutschen Bundesbank erhält eine Gutschrift. Das sind die Target-2-Salden. Durch die Überweisung von Griechenland nach Deutschland hat sich also Griechenlands Target-2- Verbindlichkeit erhöht und die Target-2-Forderung der Deutschen Bundesbank hat sich ebenfalls erhöht.

e) Situation der Bundesbank
Ihre Target-2-Forderung nimmt zu und dann leitet sie den Überweisungsbetrag an die Bank des deutschen Unternehmens weiter.

f) Situation der deutschen Bank
Sie erhält eine Gutschrift auf ihrem Konto bei der Bundesbank und leitet den Überweisungsbetrag dann an ihren Kunden, den deutschen Warenlieferanten weiter. Nun ist der Überweisungsvorgang abgeschlossen und als Ergebnis bleibt festzuhalten: Bei Punkt d) sind die Target-Salden entstanden.

Target2-Saldo der Bundesbank 2017
Target2-Saldo der Bundesbank 2017
Target2-Saldo der Banca d'Italia 2017
Target2-Saldo der Banca d’Italia 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s